Erstellt am Samstag, 25. Juli 2015 Geschrieben von Stefan Over

Pokalaus beim Favoriten

 

Für die Westfalia war im Achtelfinale Endstation. Mit 1:4 unterlagen die Leerschen bei der Germania aus Hauenhorst, die in der kommenden Saison als Mitfavorit um den Bezirksliga-Aufstieg gelten. Jan-Niklas Krause brachte die Gastgeber bei widrigen äußeren Bedingungen nach 26 Spielminuten mit 1:0 in Front. Alexander Hollermann gab die Vorlage. Kurz nach der Halbzeit war die Messe eigentlich bereits gelesen, als Alexander Hollermann nach schönem Steilpass auf 2:0 erhöhte (50.). Doch in der 82. Minute verkürzte Timo Hüsing nach einem kapitalen Bock in der Hauenhorster Hintermannschaft auf 1:2. Doch Sven Mersch und erneut Hollermann trafen noch zum 1:4-Endstand (88./90.+3).

Aufstellungen:

Hauenhorst: Lindstrot - Schnippe, Hauptmeier (20. Emmerich), Ma. Heckmann, Ahmann (80. Gerweler) - Knitelius, J. Heckmann - Liemann (88. Mi. Heckmann), Krause - Mersch, Hollermann

Leer: Stegemann - M. Wewers, Bödding, J. Wewers (28. J. Schulte), Hölscher - Hüsing, Schulze-Schwarthoff - Hetzer, Iger - Südmersen (32. Thiemann), E. Schulte (62. Selker)

Tore: 1:0 Krause (26.), 2:0 Hollermann (50.), 2:1 Hüsing (82.), 3:1 Mersch (88.), 4:1 Hollermann (90.+3)

Gelbe Karten: Krause (45.), Schnippe (65.) - J. Wewers (31.)

Schiedsrichter: Jörg Büchter (Fortuna Emsdetten)

 

Erstellt am Freitag, 17. Juli 2015 Geschrieben von Christian Kreimer

Trainingsstart der B-Junioren

 

Am kommenden Dienstag, den 21.07. startet die B-Jugend in die Saisonvorbereitung. Das Training beginnt um 17:30 Uhr in Horstmar. Hierzu sind alle B-Jugendlichen eingeladen.

 

Erstellt am Sonntag, 12. Juli 2015 Geschrieben von Super User

Trainingsstart der A-Jugend

 

Am morgigen Montag (13.07.) startet der Trainingsbetrieb der A-Jugend Horstmar-Leer. Der neue Trainer C-Lizenz-Inhaber Christian Löbbering lädt alle Spieler aus dem A-Jugendbereich zu 19.15 Uhr zum ersten Training im Stadion am Borghorster Weg in Horstmar ein. Die Spieler aus Leer können um 19 Uhr eine Mitfahrgelegenheit am Sportplatz in Leer wahrnehmen.

 

Erstellt am Donnerstag, 09. Juli 2015 Geschrieben von Franz Neugebauer

Alle Kinder wohlauf

 

 

"Alle Kinder sind wohlauf" meldet Lagerleiter Dietmar Sundorf vom Ferienlager des Sportvereines Westfalia Leer am Diemelsee. Höhepunkte des abwechslungsreichen Programms sei bisher das Schützenfest und die Ermittlung des Supertalents gewesen. Nach einem überaus spannenden Schießen konnten Josch Gerdes, Gereon Büscher-Eilert, Titus Hille und Philipp Käthner (auf dem Foto v.l.n.r.) die Königswürde erringen. Hauptmann Henning Wickenbrock (Bildmitte) nahm die Königsproklamation vor. Die Gewinner von "Das Supertalent" waren die "Vier wilden Hühner" mit Janna Rotering, Nora Bridgen, Inka König und Dana Hüsing. Sie heimsten sich mit ihrem selbst kreierten Song absolut verdient den Titel, waren sich alle einig. Das Lied sei bereits jetzt im Lager ein Ohrwurm geworden. Die Stimmung bei der anschließenden Aftershowparty sei sensationell gewesen und drohte überzukochen, gab die Lagerleitung bekannt.

 

Erstellt am Sonntag, 28. Juni 2015 Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

1:5-Schlappen für Tennisteams

 

 

Zwei eindeutige Niederlagen meldet die Tennisabteilung von Westfalia Leer vom vergangenen Wochenende. Die Herrenmannschaft Ü 30 verlor gegen TCT Rheine mit 1:5, in gleicher Höhe verlor auch die Damen-Hobbymannschaft gegen TC Heek.

Für die Herrenmannschaft von Westfalia stand viel auf dem Spiel, stand sie doch mit dem Gegner TCT Rheine ungeschlagen an der Tabellenspitze und machte sich Hoffnungen auf den Aufstieg in die Bezirksliga. Aber das Glück war ihnen nicht hold. Andreas Companie verlor im Match Tiebreak mit 7:10 und Sven Kirst konnte verletzungsbedingt nicht auf seinem hohen Level spielen. Er verlor mit 4:6 und 1:6. Da auch Nico Berger verlor, stand es bereits nach den drei Einzeln 0:3 gegen Leer. Alle Hoffnung auf den ersten Punkt machten sich die zahlreichen Zuschauer beim Spiel von Mannschaftsführer Johannes Kleinehollenhorst. Wie in den Spielen zuvor machte er es wieder spannend. Er verlor den ersten Satz mit 2:6, legte im zweiten Satz mächtig zu und gewann mit 7:5. Im spannenden Match-Tiebreak behielt er gegen den acht Leistungsklassen besseren Rheinenser mit 10:7 die Oberhand. Die Hoffnungen auf ein Remis wurden nicht erfüllt, da die Doppel Kleinehollenhorst/Berger und Klumps/Companie verloren wurden.

Bei den Damen holte Maria Ransmann den einzigen Punkt für die Westfalen. Mehr oder weniger klar verloren Gisela Kamphues, Bärbel Bunnefeld und Bärbel Toepper-Baller. Auch die Doppel Ransmann/Holtgräve und Kamphues/Toepper-Baller waren nicht erfolgreich.

 

Erstellt am Montag, 22. Juni 2015 Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

C-Juniorinnen erhalten Meisterurkunde

 

 

Die C-Juniorinnen der Spielgemeinschaft Horstmar/Leer sind Kreismeister der Kreisliga A. Staffelleiter Reinhold Hundeloh vom Kreisjugendausschuss (grünes T-Shirt) überreichte anlässlich des Jugendturniers die entsprechende Urkunde des Fußball - und Leichtathletikverbandes.

 

Erstellt am Montag, 22. Juni 2015 Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

 Sponsoren überreichen Pokale

 

 

"Der Aufwand für unser Jugendturnier mit 400 Teilnehmern ist immens, wir sind auf zahlreiche Helfer angewiesen" formulierte Jugendobmann Andreas Schulte vor den zahlreichen Sponsoren. Es waren die Vertreter der örtlichen Parteien, die Banken, der Windpark Schöppinger Berg und auch Landrat Thomas Kubendorff. Letzterer unterstrich die Arbeit der Ehrenamtlichen, die man gar nicht genug würdigen könne. Bürgermeister Robert Wenking lobte in diesem Zusammenhang das Engagement des Leerer Sportvereines.

 

Erstellt am Montag, 22. Juni 2015 Geschrieben von Jan Gudorf (WN)

Jubelgeschrei im strömenden Regen

 

 

Was sich bewährt hat, das muss man nicht verändern. Nach diesem Motto richtete der SV Westfalia Leer am Wochenende die 21. Auflage seines Jugendturniers aus. "Alles wie in den 20 Jahren zuvor", setzte Cheforganisator Dietmar Sundorf auf Altbewährtes. Anlässlich des 50-jährigen Vereinsbestehens rief er das Turnier 1995 ins Leben, seit dem ist es aus Westfalias Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken.

Alljährlich verwandelt sich der obere der beiden Fußballplätze in ein großes Zeltlager. "Wir hatten etwa 400 Übernachtungsgäste, mit denen wir morgens gefrühstückt haben", lag Sundorf das Wohl der Teilnehmer am Herzen. Mit dabei waren neben Horstmar-Leer und Wilmsberg unter anderem Teams aus Ottmarsbocholt, Bösensell und Herbern. Erstmals durfte Westfalia auch Gäste aus der niederländischen Partnerstadt Warnsveld begrüßen, die mit ihrer D-Jugend einen Pokal für den zweiten Platz mit nach Hause nahmen. Alte Hasen beim Leerer Kleinfeldturnier sind dagegen die Dorstfelder, die ihre Zelte schon seit der Premierenausgabe 1995 auf dem Gelände am Leerbach aufschlagen.

Insgesamt gingen 10 D-, 14 E- und 9 F-Juniorenmannschaften an den Start, die an zwei Tagen mit großem Ehrgeiz und Spielfreude die Sieger ausspielten. Groß auftrumpfen konnten dabei die Kicker des SV Wilmsberg. Sie gewannen die Turniere der D- und F-Junioren, landeten zudem bei den E-Jugendlichen hinter dem Kirchhörder SC und Grün-Weiß Nottuln auf Platz drei. Mit dem dritten Rang bei den D-Junioren ergatterte auch die heimische Spielgemeinschaft von Germania Horstmar und Westfalia Leer einen Podestplatz.

Mit leeren Händen musste am Ende niemand die Heimreise antreten, denn auch die weiter hinten platzierten Teams durften sich über Pokale und Urkunden freuen. Die Belohnung für den großen kämpferischen Einsatz, dem auch der Dauerregen am Sonntag keinen Abbruch tat.

Wie in jedem Jahr stellten die Seniorenteams sowie die Alten Herren die Schiedsrichter, die mit der Leitung der Spiele – obwohl um jeden Ball hart gekämpft wurde – keine Probleme hatten. Fest zur Tradition gehört auch das Rahmenprogramm: Stationsspiele für die jungen Kicker, das Betreuerturnier am Samstagabend und ein Besuch des Landrats rundeten das Wochenende ab.

 

Erstellt am Samstag, 20. Juni 2015 Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

Ü 30 feiert dritten Sieg in Folge

 

 

Einen klaren, in dieser Höhe nicht erwarteten 6:0-Sieg gegen TV Blau Weiß Epe meldet die Herrenmannschaft Ü 30 von Westfalia Leer. Recht eindeutig siegte Florian Klockenkemper mit 6:1 und 6:2. Auch Volker Beckmann hatte bei seinem 7:5 und 6:3-Sieg kaum Probleme. Recht spannend machten es Markus Hagemann und Johannes Kleinehollenhorst. Nach einem 3:6 und 6:4 siegte Markus Hegemann im Match-Tiebreak mit 10:8. Einen wahren Krimi leistete sich Johannes Kleinehollenhorst. Er verlor den ersten Satz mit 1:6 und siegte im zweiten klar mit 6:0. Im Match-Tiebreak hatte er die besseren Nerven und siegte mit 10:6. Die Doppel Kleinehollenhorst/Beckmann und Hegemann/Klockenkemper gingen klar an die Leerer Gastgeber. Am kommenden Samstag kommt es zu Begegnung mit dem TTC Rheine, der ebenfalls wie die Leerer Mannschaft ungeschlagen ist und Aufstiegsambitionen hat.

 

Erstellt am Montag, 15. Juni 2015 Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

Catering-Team wurde verabschiedet

 

 

Eigentlich unvorstellbar ist, dass Christoph Arning und sein Team das Catering bei den Heimspielen der Fußballmannschaften von Westfalia Leer nicht mehr machen. Fünf Jahre lang waren sie stets zur Stelle, wenn es um das leibliche Wohl der Zuschauer ging. Geschätzt wurde sogar ganz persönliche Bewirtung für ältere Leute, die auf ihren angestammten Sitzplätzen bedient wurden. In diese Zeit fällt auch der Aufwärtstrend der Fußballer, die Christoph Arning mit seinem unermüdlichen Einsatz immer wieder puschte. Der Vorstand mit Thomas Selker, Walter Raus und Stefan Over dankte dem gesamten Team. Das Catering wird zukünftig durch Hendrik Viefhues erfolgen, der ebenfalls ein Team um sich scharen muss.

 

joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free