• Veröffentlicht: Freitag, 24. Juni 2022 19:56
  • Geschrieben von Super User

Hobby-Herren mit Sieg und Niederlage

 

Am vergangenen Wochenende waren die beiden Hobbymannschaften des SV Westfalia im Einsatz. Während die 2. Hobby-Herren am Samstag dem letztjährigen Münsterlandsieger Schwarz-Weiß Lienen mit 1:5 unterlag, siegte die 1. Hobby-Herren am Sonntag mit dem gleichen Resultat gegen Germania Schale.

Nachdem Christoph Arning, Berthold Rehring, Daniel Pomplun sowie Frank Hölscher ihre Partien jeweils in zwei Sätzen verloren, stand der Lienener-Sieg bereits nach den Einzeln fest. Den Ehrenpunkt sicherten sich im ersten Einzel Christoph Arning und Frank Hölscher, die ihre Gegner mit 6:0 und 6:3 besiegten. Am 02.07. um 13 Uhr steht das letzte Spiel gegen Arminia Ibbenbüren an.

Bei den 1. Hobby-Herren lief es am Sonntag vor allem in den Einzeln sehr gut. Auch da war die Partie nach den Siegen von Florian Klockenkemper, Stefan Over, Marcus Denkler und Jens Hüsing bereits früh entschieden. Da konnte die abschließende Doppelniederlage des Duos Florian Klockenkemper/Marcus Denkler verschmerzt werden. Mit 5:3 Punkten rangiert die Truppe momentan auf den 3. Rang. Ob die Punkteausbeute noch für die Finalrunde ausreicht, wird sich in den letzten Saisonspielen an diesem und am kommenden Wochenende zeigen.

 

  • Veröffentlicht: Freitag, 17. Juni 2022 17:08
  • Geschrieben von Super User

Herrenteams jeweils mit 3:3-Remis

 

Die Herren Ü30 musste am vergangenen Samstag beim ETuS Rheine antreten. Nach einem Sieg und einer Niederlage in den ersten beiden Partien kam es dieses Mal zu einem 3:3-Unentschieden. Nico Berger und Henning Höseler drehten ihre Spiele nach verlorenem 1. Satz und waren jeweils im Match-Tiebreak erfolgreich. Andreas Companie und Patrick Hüsing mussten sich ihren Gegnern in zwei Sätzen geschlagen geben. Nachdem das erste Doppel klar an die Rheinenser ging, stand das Duo Berger/Companie enorm unter Druck. Doch sie hielten dem stand und gewannen letztlich mit 4:6, 6:4 und 10:5. In der Tabelle belegen sie mit nun 3:3-Punkten den 4. Platz. Das nächste Spiel steht erst wieder am 14.08. gegen DJK GW Amelsbüren auf dem Programm.

Nach einer 2:4-Niederlage zum Auftakt beim VfL 1892 Ahaus und einem 4:2-Erfolg beim TSV Westfalia Westerkappeln, hatte die 1. Hobby-Herren am Samstag den VfL Ladbergen auf der heimischen Anlage zu Gast. Nach den Einzeln stand es 2:2. Während Frank Dauwe (6:1, 6:2) und Florian Klockenkemper (6:4, 7:5) ihre Matches für sich entscheiden konnten, unterlagen Stefan Over und Jens Hüsing ihren Gegnern jeweils in zwei Sätzen. Somit mussten auch hier die beiden Doppel die Entscheidung bringen. Während das Duo Frank Dauwe/Stefan Over ihre Partie mit 6:2 und 6:3 gewann, verloren Florian Klockenkemper und Burkhard Kemmer ihr Doppel und so hieß es auch hier am Ende 3:3-Unentschieden. Am kommenden Sonntag um 10 Uhr steht das letzte Spiel gegen Germania Schale auf dem Programm.

Ebenfalls auf der heimischen Anlage begrüßt einen Tag zuvor, also morgen, die 2. Hobby-Herren den letztjährigen Münsterlandsieger SV Schwarz-Weiß Lienen. Auch hier geht es um 10 Uhr los.

 

  • Veröffentlicht: Freitag, 03. Juni 2022 19:27
  • Geschrieben von Stefan Over

Tennis-Schnuppertraining beim SV Westfalia Leer

 

Lust auf ein unverbindliches Schnuppertraining? Die Fachschaft Tennis bietet ab dem 27.06.2022 an drei Montagen ein kostenloses Schnuppertraining für Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim Vereinstrainer Manfred Neuenfeldt an. Dieses Angebot richtet sich an alle Tennisinteressierten, insbesondere an Anfänger und Wiedereinsteiger. Schläger und Bälle werden gestellt. Das Training findet an folgenden Tagen statt: 27.06., 04.07. und 11.07. von 17 bis 18 Uhr für Kinder und Jugendliche sowie von 18 bis 19 Uhr für Erwachsene. Anmeldungen bitte bei Manfred Neuenfeldt unter 0170/4166679.

 

  • Veröffentlicht: Montag, 16. Mai 2022 18:30
  • Geschrieben von Super User

Herren Ü30 siegreich

 

Einen Sieg und zwei Niederlagen verzeichneten die Tennisteams vom SV Westfalia Leer am vergangenen Wochenende. Die Herren Ü30 konnte im zweiten Spiel den ersten Sieg einfahren. Beim TSV Ladbergen gab es einen 4:2-Erfolg. Nach den Einzeln stand es nach Zweisatzsiegen von Andreas Companie und Henning Höseler 2:2. Die beiden abschließenden Doppel Kleinehollenhorst/Companie sowie Berger/Höseler gingen jeweils in zwei Sätzen an die Gäste, so dass der erste Erfolg zu Buche stand. Die Ü40 konnte an die Leistung vom ersten Spiel nicht anknüpfen und verlor ihr 2. Spiel gegen den Skiclub Nordwest Rheine mit 2:4. Martin Klumps konnte im Einzel und im Doppel an der Seite von Tobias Riemer punkten. Die 2. Hobby-Herren konnten sich in ihrem 2. Spiel steigern und mussten sich dem SV Schwarz-Weiß Esch auswärts "nur" mit 2:4 geschlagen geben. Christoph Arning und Berthold Rehring sorgten für die beiden Punkte in den Einzeln.

 

  • Veröffentlicht: Montag, 09. Mai 2022 16:40
  • Geschrieben von Stefan Over

Start der Sommersaison

 

Am vergangenen Wochenende standen die ersten Matches der Sommersaison an. Diese verliefen für die Tennisteams des SV Westfalia Leer sehr unterschiedlich. Die neu gegründete Herren Ü40 feierte einen 5:1-Sieg gegen den TC GW Ahaus 2. Nur Martin Klumps musste sich seinem Gegner im Einzel geschlagen geben. Die Herren Ü30 sah dagegen in der Bezirksklasse beim Sportverein Greven beim 0:6 kein Land. Johannes Kleinehollenhorst holte im Spitzeneinzel zumindest einen Satz, alle anderen Spiele gingen mit 0:2-Sätzen verloren. Lehrgeld musste die ebenfalls neu gegründete 2. Hobbymannschaft bei ihrem ersten Einsatz zahlen. Mit 0:6 kamen sie beim TuS Lotte unter die Räder. Einen Punkt sicherten sich dagegen die Hobby-Damen beim 2:2 gegen den SC Sprakel und konnten somit zumindest einen Teilerfolg feiern.

 

  • Veröffentlicht: Samstag, 23. April 2022 14:30
  • Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Fotos)

Guido Müller neuer 1. Vorsitzender der Fachschaft Tennis

 

 

Die Fachschaft Tennis des Sportvereines Westfalia Leer steht unter einer neuen Führung. Aus Altersgründen legte Dörthe Füchter nach zehn Jahren ihr Amt als erste Vorsitzende nieder. Die Mitglieder wählten in der Jahreshauptversammlung, die in der Gaststätte Selker stattfand, Guido Müller als Nachfolger. Auch bei weiteren Vorstandsposten gab es Veränderungen.

Insgesamt ist man in der Fachschaft sehr gut zufrieden und bezeichnet den Zugang von 25 Aktiven als Riesenerfolg. Erstmals konnten für dieses Spieljahr insgesamt fünf Mannschaften gemeldet werden, darunter auch eine Damenmannschaft. "Das ist ein Kracher", hieß es aus den Reihen der Mitglieder. Jugendwart Manfred Neuenfeldt trainiert derzeit 26 Kinder. Einige von ihnen haben eine Spielgemeinschaft mit TC Grün-Weiß Burgsteinfurt gebildet. Der Kassenbestand ist zufriedenstellend war dem Bericht des Kassierers Wolfgang Haag zu entnehmen.

 

 

Zehn Jahre lang hat Dörthe Füchter die Fachschaft geleitet, zuvor war sie zehn Jahre als zweite Vorsitzende im Amt. Sie hatte das Amt der ersten Vorsitzenden übernommen, nachdem der damalige Vorsitzende Antonius Ahlers ganz plötzlich und unverhofft das Amt niederlegte. "Ich nehme den Posten für eine Übergangszeit an", ließ sie damals verlauten, jetzt seien es zehn Jahre geworden. Aber dank der guten Zusammenarbeit im Vorstand habe es Spaß gemacht. Franz Neugebauer, Gründungsmitglied der im Jahre 1976 gegründeten Fachschaft Tennis, lobte das Engagement der scheidenden Vorsitzenden. Sie habe viel Zeit geopfert, habe den Kontakt zu den Mitgliedern und zum Vorstand des Gesamtvereines aber auch zu den Nachbarvereinen gepflegt. Besonders habe ihr die Jugendarbeit am Herzen gelegen.

Der neue Vorsitzende Guido Müller kennt die Arbeit im Vorstand bereits seit geraumer Zeit als bisheriger Vize. An seine Stelle als zweiter Vorsitzender wurde Patrick Brigden gewählt. Nach zehn Jahren stand Sportwart Johannes Kleinehollenhorst für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Mit Beifall und einem Geschenk wurde er aus dem Amt entlassen, ohne dass vorher Guido Müller sein Engagement würdigte. Nachfolger wurde Pascal Hesse. Bei den übrigen Vorstandsposten gab es einstimmige Wiederwahlen: Burkhard Kemmer Platzwart für Anlagenpflege, Schriftführerin Kirsten Müller, Festausschuss Sandra Kirst und Kirsten Müller.

 

 

Neben dem normalen Spiel- und Trainingsbetrieb ist die Fachschaft bei umfangreichen Investitionen gefordert. So soll die Terrasse einen neuen Belag erhalten und überdacht werden. Platz 3, der der im Jahre 1986 gebaut wurde, muss von Grund auf erneuert werden. Türen müssen ausgewechselt werden. "Da ist viel Eigenleistung gefordert" wies Guido Müller auf zahlreiche Arbeitseinsätze hin. Die Saisoneröffnung ist bereits am kommenden Samstag (30. April). Die Clubmeisterschaften sind für den 13. August vorgesehen. Der Termin für das Herbstfest ist für den 22. November terminiert. Nach dem offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung ließ man sich traditionell die Struwen und Reibeplätzchen aus der Küche der Vereinswirtin Andrea Selker gut schmecken.

 

  • Veröffentlicht: Montag, 18. April 2022 21:15
  • Geschrieben von Stefan Over

JHV der Tennisabteilung am kommenden Freitag

 

Die Fachschaft Tennis lädt alle Mitglieder am 22.04.2022 um 19:30 Uhr zur Jahreshauptversammlung in die Gaststätte Selker ein. Themen werden die Rückblicke auf die Jahre 2020 und 2021, die Terminbekanntgabe für das Jahr 2022 und die Wahlen zum Vorstand sein. Hier wird es aufgrund von Rückzügen zu einigen Neubesetzungen kommen. Die Mitglieder dürfen sich nach der Versammlung auf Reibekuchen und Struwen freuen. Der Vorstand bittet um rege Teilnahme.

 

  • Veröffentlicht: Montag, 14. März 2022 09:27
  • Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

Tennisplätze für die Frühjahrsinstandsetzung vorbereitet

 

 

Großreinemachen war angesagt auf der Tennisanlage im Leerer Sportgelände. Das Laub musste von den Tennisplätzen beseitigt werden. Es war nur gut, dass man im Herbst die Tennisblenden abgenommen hatte die jetzt wieder aufgehängt wurden. Der Sturm hätte sie vermutlich total genauso beschädigt wie den Geräteschuppen, der nur noch Schrott ist. In Kürze wird eine Fachfirma die Frühjahrsüberholung der Tennisplätze vornehmen. Dazu musste man jetzt die Steine von den Linien abnehmen. Die Linien wären ansonsten aufgefroren. Nach getaner Arbeit ließ man sich das von Kirsten Müller und Sandra Kirst zubereitete Frühstück gut schmecken. Jetzt freuen sich die Mitglieder der Fachschaft Tennis im Sportverein Westfalia Leer auf die bevorstehende Freiluftsaison. Die Fachschaft meldet zahlreiche Zugänge.

 

  • Veröffentlicht: Sonntag, 14. November 2021 10:45
  • Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

Tennisspieler gehen boßeln

 

 

Anlässlich des Herbstfestes der Tennisabteilung von Westfalia Leer ging es diesmal an die frische Luft. Der Festausschuss hatte zum Boßeln eingeladen. Die Resonanz war erfreulich gut. In vier Gruppen waren die Tennisfreaks bemüht, die Boßelkugel mit möglichst wenig Würfen ins Ziel bringen. Dazu wurde die Strecke entlang der Reithalle Hölscher ausgesucht. Zum Schluss hatte das Team blau die Nase vor. Boßelkönigin wurde Astrid Hesse, ihr zur Seite steht Boßelkönig Burkhard Kemmer. Der Abschluss fand in der Gaststätte Selker statt, wo man sich ein deftiges Essen gut schmecken ließ.

 

  • Veröffentlicht: Dienstag, 28. September 2021 17:37
  • Geschrieben von Stefan Over

Saisonabschlussturnier der Fachschaft Tennis

 

 

Am vergangenen Samstag konnte nach langer Abstinenz endlich wieder ein gemeinsames Tennisturnier veranstaltet werden. Es hatten sich 24 Spielerinnen und Spieler zum Saisonabschluss angemeldet. Eine stolze Anzahl. Nachdem alle Aktiven den Corona-Impfnachweis erbracht hatten, konnte es losgehen. Es wurden 2 Gruppen mit jeweils 6 Doppeln, die zuvor ausgelost wurden, gebildet. Die zwei Besten jeder Gruppe erreichten das Halbfinale. In Gruppe 1 waren dies die Doppel Christoph Arning/Jonte Schubert und Dörthe Füchter/Martin Klumps, in Gruppe 2 kamen die Doppel Mira Schild/Jens Hüsing und Patrick Brigden/Burkhard Kemmer eine Runde weiter. Die Halbfinals waren jeweils eine klare Angelegenheit für die Paarungen Arning/Schubert und Füchter/Klumps, die jeweils mit 6:1 die Oberhand behielten. Im Finale spielten sich Arning/Schubert vor einer stattlichen Kulisse zum Teil in einen Rausch und gewannen letztlich klar mit 6:2; sie konnten aus den Händen des 2. Vorsitzenden Guido Müller den Siegerpokal entgegennehmen. Den 3. Platz sicherten sich Mira Schild und Jens Hüsing. Anschließend verbrachten die aktiven und passiven Tennisfreunde mit frisch Gegrilltem und frisch Gezapften noch einige gemütliche Stunden zusammen.