• Veröffentlicht: Dienstag, 28. Mai 2019 22:51
  • Geschrieben von Stefan Over

Drittes Spiel, dritter Sieg

 

Die Ü30-Herren des SV Westfalia Leer weisen auch nach dem 3. Spieltag weiterhin eine weiße Weste auf. Die Gäste vom TC Grün-Weiß Ahaus II wurden mit einer 5:1-Packung nach Hause geschickt. Die ersten drei Einzel um Guido Müller, Sven Kirst und Patrick Hüsing waren eine klare Angelegenheit; Patrick Brigden unterlag dagegen seinem Gegner in zwei Sätzen. So hieß es 3:1 nach den Einzeln. Die Doppel begannen beide zunächst ausgeglichen. Doch das Doppel Johannes Kleinehollenhorst und Martin Klumps kam im Laufe des Matches besser ins Spiel und besiegte letztendlich ihre Gegner mit 6:3 und 6:2. Das zweite Doppel um Henning Höseler und Pascal Hesse blieb ausgeglichen und ging sogar in den Match-Tiebreak, der dann aber mit 10:5 an die Leerer ging. Am kommenden Sonntag geht es zum Zweitplatzierten SG Elte. Sollte auch das Spiel mindestens mit einem Punkt enden, kann im kommenden Jahr wohl Kreisligaluft geschnuppert werden.

 

  • Veröffentlicht: Sonntag, 19. Mai 2019 22:46
  • Geschrieben von Stefan Over

Herren Ü30 starten mit zwei Siegen in die Saison

 

Am 1. Spieltag in der 1. Kreisklasse mussten die Ü30-Herren beim TuS 09 Altenberge antreten. Johannes Kleinehollenhorst und Sven Kirst gewannen ihre Einzel sehr deutlich. Henning Höseler konnte erst im Tie-Break des 3. Satzes das Match knapp für sich entscheiden. Guido Müller unterlag seinem Gegner klar in zwei Sätzen. Die Doppel gingen in Person von Johannes Kleinehollenhorst/Guido Müller und Martin Klumps/Patrick Hüsing klar an die Leerschen. Und so stand am Schluss ein 5:1-Erfolg zu Buche.

Am heutigen Sonntag hieß der Gegner TC Grün-Weiß Mesum II. Die Mesumer hatten ihr erstes Spiel mit 2:4 verloren. Und so endete auch die heutige Partie. Nach den Einzeln stand es 3:1 für Leer. Guido Müller, Henning Höseler und Patrick Hüsing konnten die Einzel klar für sich entscheiden, nur Pascal Hesse musste in eine Niederlage einwilligen. Den 4. Punkt holte dann das Doppel Johannes Kleinehollenhorst/Sven Kirst. Patrick Hüsing und Tobias Riemer unterlagen ihren Gegnern, so dass am Schluss ein 4:2-Sieg in den Büchern steht.

 

  • Veröffentlicht: Montag, 01. April 2019 22:28
  • Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

Mitgliederzuwachs bei der Fachschaft Tennis

 

 

Entgegen dem allgemeinen Trend konnte die Fachschaft Tennis beim Sportverein Westfalia Leer im vergangenen Jahr einen Mitgliederzuwachs verkünden. Dörthe Füchter, Vorsitzende der Tennisfachschaft konnte diese erfreuliche Mitteilung bei der Jahreshauptversammlulng im Saal der Gaststätte Selker machen, zu der die Mitglieder recht zahlreich gekommen waren. Sie konnte auf ein erfreuliches Jahr 2018 zurückblicken, das gilt sowohl für das Abschneiden der Damen- als auch der Herrenmannschaften. Höhepunkt war das Einladungsturnier mit acht Herren- und drei Damen-Doppeln mit Spielern aus der näheren Umgebung. Auch die Geselligkeit kam bei der Fahrt zu den Gerry-Weber-Open in Halle sowie dem Herbstfest nicht zu kurz. Die Winterzeit hat man mit Spielen in der Burgsteinfurter Halle aber auch zum Doppelkopfspielen im Vereinsheim genutzt.

Als jetzt bereits festgezurrte Termine wurden das Eröffnungsturnier am 4. Mai, das Einladungsturnier am 24. August, das Saisonabschlussturnier mit Finanle der Ranglistenspiele genannt. Das Herbstfest ist am 16. November. Den ganzen Sommer über kämpfen zwei Herren- und eine Damenmannschaft um Meisterschaftspunkte. Auch eine U15-Jungenmannschaft wurde gemeldet, konnte Jugendwart Manfred Neuenfeldt berichten. Besonders stolz war er auf die Erfolge der Jugendlichen während der Winter-Hallen-Saison. Bei einem Jugendturnier in der Tennishalle Steinfurt mit Mannschaften aus Steinfurt, Laer, Leer und Horstmar, an dem 20 Kinder teilnahmen, belegte Jonte Schubert den ersten Platz. Erfolgreich waren die Nachwuchsspieler auch beim traditionellen Nikolausturnier in Burgsteinfurt. Bei den U 15-Jungen siegten Tim Dauwe, Tim Arning und Jonte Schubert. Bei den U 10 (gemischt) belegten Tom Geisler und Enno Kreimer Plätze zwei und drei. Bei den U 15-Mädchen landete Kaja Brigden auf dem zweiten Platz. Der erfolgreiche Schnupperkurs des vergangenen Jahres, bei dem weitere Kinder und Erwachsene an den Verein gebunden werden konnten, wird in diesem Jahr am 18. Mai, 8. Jun, 6. Juli und 13. Juli stattfinden.

Bei jeweils einstimmigen Wahlen wurden in ihren Ämtern bestätigt: Guido Müller (zweiter Vorsitzender), Johannes Kleinehollenhorst (Sportwart), Wolfgang Haag (Kassierer), Kirsten Müller und Sandra Kirst (Festausschuss). Neu in den Vorstand kam als Beisitzer für besondere Aufgaben Sven Kirst. Die Aufgaben des Platzwartes hat Stefan Over übernommen. Nach der harmonisch verlaufenen Versammlung ließ man sich die von Vereinswirtin Andrea Selker gebackenen Struwen und Reibeplätzchen gut schmecken.

 

  • Veröffentlicht: Mittwoch, 28. März 2018 18:32
  • Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

Ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr

 

 

"Hinter uns liegt ein erfolgreiches, aber auch arbeitsreiches Jahr" betonte Guido Müller in Vertretung der verhinderten Vorsitzenden Dörthe Füchter bei der Jahreshauptversammlung der Fachschaft Tennis im Lokal Selker. Alle Mannschaften hätten in ihren Klassen bestehen können. Die Fachschaft sei durch die Renovierung der Plätze eins und zwei mit enormer Eigenleistung stark gefordert worden. Trotz allem sei der sportliche und gesellige Teil nicht zu kurz gekommen.

So habe man das Jahr mit einem Turnier in Burgsteinfurt begonnen, am dem auch zahlreiche Jugendliche teilnahmen. Er nannte ferner die erstmals seit längerer Zeit wieder durchgeführten Clubmeisterschaften. Aus diesen seien Maria Ransmann, Johannes Kleinehollenhorst und Stefan Over als Sieger hervorgegangen. Das Einladungsturnier mit den Mannschaften aus Burgsteinfurt, Schöppingen, Metelen und Horstmar war wiederum ein Höhepunkt in der Fachschaft. Das Herbstfest fand diesmal in Schöppingen auf der Kegelbahn des Hotels Tietmeier statt. Kegelkönig wurde Stefan Over.

Auf Aufatmen ging durch die Reihen der Mitglieder, als Dörthe Füchter verlauten lassen hatte, sie werde weiterhin zwei Jahre als Vorsitzende zur Verfügung stehen. Die Jugend wird zukünftig durch Manfred Neuenfeld als Nachfolger von Tobias Riemer betreut. Man ist in der Fachschaft stolz auf 24 Kinder und Jugendliche, die durch Neuenfeld regelmäßig trainiert werden.

Die Fachschaft zählt zur Zeit 102 Mitglieder. Dem Mitgliederrückgang soll dadurch begegnet werden, dass man in diesem Jahr speziell Stammtische für unkomplizierte Turniere einladen will. Die von Wolfgang Haag geführte Kasse weist einen zufriedenstellenden Bestand aus. Ihm und dem gesamten Vorstand wurde auf Vorschlag der Kassenprüfer Stefan Over und Henning Höseler einstimmig Entlastung erteilt.

Das Eröffnungsturnier mit Schnuppertennis wird am 28. April stattfinden. Das Einladungsturnier ist für den 25. August terminiert. Am 22. September ist das Halbfinale und Finale der Clubmeisterschaften. Für das Herbstfest am 17. November ist Boßeln vorgesehen. Nach der harmonisch verlaufenen Versammlung ließ man sich die von der Gastwirtin Andrea Selker zubereiteten Struwen und Reibeplätzchen gut schmecken. Dieses Essen gehört zur langen Tradition während der Jahreshauptversammlungen der Fachschaft Tennis.

 

  • Veröffentlicht: Dienstag, 14. November 2017 18:21
  • Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

Ballmaschine angeschafft

 

 

Zur weiteren Verbesserung der Trainingsbedingungen im Seniorenbereich und vor allem auch im Jugendbereich bestand bei der Tennisabteilung von Westfalia Leer der langgehegte Wunsch, eine Ballmaschine anzuschaffen. Dieser Wunsch ging jetzt in Erfüllung. Die eigenen Mitglieder haben tief in die Tasche gegriffen. Doch es bestand immer noch eine Deckungslücke. Die Kreissparkasse sprang ein und stellte über die Spendenplattform "einfach-gut-machen." einen Betrag von 500 € zur Verfügung.

 

  • Veröffentlicht: Sonntag, 08. Oktober 2017 18:25
  • Geschrieben von Super User

Vereinsmeister stehen fest

 

 

Am Tag der deutschen Einheit fanden in diesem Jahr erstmals wieder die Vereinsmeisterschaften bei der Tennisfachschaft des SV Westfalia Leer statt. Es wurde in drei Gruppen gespielt. Bei den Damen kam es im Endspiel zu der Begegnung Maria Ransmann gegen Christine Kemmer, die die Erstgenannte mit 6:4 und 6:2 für sich entscheiden konnte. Bei den Ü 40-Herren konnte sich Stefan Over gegen Marcus Denkler mit 6:0 und 6:1 durchsetzen. Zuletzt gingen noch die jüngeren Tenniscracks auf Punktejagd. Das Endspiel entschied Johannes Kleinehollenhorst gegen Henning Höseler mit 6:1 und 6:1 für sich. Eine Wiederholung der Clubmeisterschaft im kommenden Jahr ist bereits geplant.

 

  • Veröffentlicht: Dienstag, 29. August 2017 18:30
  • Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

Spannende Spiele beim Einladungsturnier

 

 

Am Samstag fand das alljährliche Tennis-Einladungsturnier von Westfalia Leer statt. Bei herrlichem Wetter standen sich Doppelteams von den befreundeten Nachbarvereinen TC Grün-Weiß Schöppingen, TC Metelen, TuS Germania Horstmar, TC Grün-Weiß Burgsteinfurt und der heimischen Westfalia gegenüber. Es kam zu einigen sehr interessanten Matches mit zum Teil sehr knappen Ausgängen; die Fairness stand wie immer an erster Stelle. Bei den Damen hatten nur zwei Doppel gemeldet. Ingrid Hagemann und Mechthild Schnigge (TC Grün-Weiß Burgsteinfurt) siegten gegen Ingrid Wiggelinghoff und Ursula Uphaus (TuS Germania Horstmar) mit 6:4 und 6:1. Bei den Herren wurde zunächst in zwei Gruppen gespielt. Die beiden Erstplatzierten erreichten jeweils die Finalrunde. In den Halbfinals konnten sich dann Odin Bräger/Dieter Rusch (TC Grün-Weiß Schöppingen) gegen Uli Fischer/Olli Mahönen (TC Grün-Weiß Burgsteinfurt) sowie Johannes Kleinehollenhorst/Guido Müller (SV Westfalia Leer) gegen Udo Kemper/Werner Nienhaus (TC Metelen) durchsetzen. In einem spannenden Finale siegten schlussendlich Bräger/Rusch knapp mit 9:6 gegen Kleinehollenhorst/Müller. Anschließend saßen die Spieler noch lange beisammen und ließen den Tag feuchtfröhlich ausklingen.

 

  • Veröffentlicht: Samstag, 03. Dezember 2016 18:48
  • Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

Spende der Sparkasse für die Tennisplatzrenovierung

 

 

Umfangreicher als erwartet waren die Eigenleistungen der Fachschaft Tennis bei den Renovierungsarbeiten an den zwei Tennisplätzen. Vorgesehen war zunächst das Abräumen des Platzes von der roten Asche. Dabei stellte sich heraus, dass auch die Drainage erneuert werden mußte. Rund 250 Meter Entwässerungsrohre waren in einer Tiefe von 40 Zentimetern zu verlegen und mit Glasasche sowie mit Erde zu verfüllen. In einem Großeinsatz an zwei Samstagen konnte jetzt die Arbeit abgeschlossen werden.

Arbeiten an der frischen Luft macht durstig, das hatte auch der Leerer CDU-Vorsitzende Ludger Hummert erkannt. Zusammen mit seinem Stellvertreter Christopher Kerkau kam er zur wohlschmeckenden Stunde mit flüssiger Nahrung vorbei. Dann überraschte noch Wolfgang Haag, Mitarbeiter der Sparkasse in Horstmar, mit einem besonderen Geschenk. Aus Mitteln der Sportstiftung bei der Sparkasse überreichte er dem stellvertretenden Fachschaftsvorsitzenden Guido Müller einen Geldbetrag in Höhe von eintausend Euro.

 

  • Veröffentlicht: Sonntag, 20. November 2016 18:51
  • Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

Sanierung der Tennisplätze

 

 

Dreißig Jahre alt sind die Tennisplätze auf den Sportanlagen am Leerbach. Die rote Deckschicht hat sich mittlerweile so verdichtet, dass sie kaum noch Wasser durchläßt. Die Folge davon sind immer lange Wasserpfützen auf den Anlagen die das Spielen unmöglich machen. Die einzige Lösung bestand im Abtragen der roten Asche und Aufbringen neuen Materials. Die Stadt Horstmar hatte dazu ihre finanzielle Unterstützung zugesagt. Wie es beim Sportverein Westfalia Leer üblich ist, wurden Eigenleistungen angeboten. Sei bestanden im Abtragen der roten Asche. Mit großem Bagger, bedient von Ronny Zimmermann und Radlader sowie Trecker, gefahren von Andreas Schulte mit Sohn Erik, konnten unter Mithilfe der Mitglieder der Fachschaft Tennis die Arbeiten durchgeführt werden. Dabei kam ihnen zugute, dass der Landwirt Theo Kajüter einen Anhänger zur Verfügung stellte, damit die rote Asche sofort abgefahren werden konnte. Die Fa. Averbeck aus Metelen wird in Kürze damit beginnen, neues Material aufzutragen.

 

  • Veröffentlicht: Sonntag, 13. November 2016 18:55
  • Geschrieben von Franz Neugebauer (+ Foto)

Informativ und amüsant in Laer unterwegs

 

 

Laer war das Ziel der Fachschaft Tennis im Sportverein Westfalia Leer anlässlich des traditionellen Herbstfestes. Hier erwarteten die Mitglieder der Nachtwächter Norbert Surmund. Recht informativ und amüsant waren die Informationen, die dieser während eines 90minütigen Rundganges durch die Gemeinde vermittelte. So erfuhren die Leerer, dass vor Jahren ein Milchwagenfahrer nach durchzechter Nacht bei einem Schützenfest mit seinem Gefährt im Ewaldibach landete und dieser dann wegen der ausgelaufenen Milch ganz weiß war. Die angestrahlten historischen Gebäude am und um den Ewaldibach vermittelten einen imposanten Eindruck. "Ich wusste gar nicht, dass der Ort so viele Gassen hat und man entlang des Ewaldibaches wunderbar wandern kann" empfand nicht nur Dörthe Füchter, die Vorsitzende des Tennisvereines Leer. Die Gäste lernten auch das Trauzimmer der Gemeinde Laer kennen. Norbert Surmund schenkte zum Aufwärmen einen braunen Schnaps ein, der bei den Katharinen in Horstmar so begehrt sei. In gemütlicher Runde klang der Abend in der Altdeutschen Gaststätte Smeddinck am Münsterdamm aus.